Referenzen

Da es “SUB.” erst seit Ende 2012 gibt, können wir leider noch keine eigenen Referenzen präsentieren.
Das “SUB.” Team kennt sich allerdings schon länger und hat auch schon oft untereinander Projekte zusammen gestaltet.
Hier einige Referenzen der einzelnen Mitglieder:

AKTE Referenzen:

seit 2006 “Graffiti-, Rap- und Multimedia-Workshops”
In verschiedensten Projekten coachte Akte Kinder und Jugendliche u.a. an Schulen und Jugendclubs bzw. für diverse gemeinnützige Vereine.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

seit 2000 “Rap und Graffiti-Künstler”
Akte ist auch als Künstler sehr ernst zu nehmen. Er hat in beiden Bereichen schon eine Menge erreicht und sich in der HipHop-Szene etabliert.
Eine kleine Auswahl finden Sie hier:

seit 2008 “Kulturelle Projekte”
Auch im Bereich “kultureller Austausch” ist Akte aktiv gewesen.
Hauptsächlich ist er da im Bereich Graffiti tätig.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

Neves Referenzen:

seit 2006 “Tanz- und Beatbox-Workshops”
In verschiedensten Projekten coachte Neves Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Tanzstilen und Beatbox u.a. an Schulen und Jugendclubs bzw. für diverse gemeinnützige Vereine.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

seit 2000 “Tanz- und Beatbox-Künstler”
Neves ist auch als Künstler sehr ernst zu nehmen. Er war auf vielen nationalen und internationalen Events unterwegs und erlangte auf eineigen “Battles” sogar gute Platzierungen. Desweiteren war er auch an vielen Showprogrammen als mitwirkender Künstler erfolgreich beteiligt. Ausserdem hatte er bereits einige Gast-Auftritte in diversen Filmen und Videos.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

seit 2009 “Kulturelle Projekte” (im Ausland)
Auch im Bereich “kultureller Austausch” ist Neves schon sehr aktiv gewesen.
Ob China oder Mexiko, er war viel unterwegs, um HipHop als Vernetzung und Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturen zu nutzen. Auch dort gab er unter anderem Workshops oder organisierte mit jungen Menschen vor Ort verschiedene Events.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

PEKOR Referenzen:

seit 2006 “Beatbox-, Rap- und Graffitiworkshops”
In verschiedensten Projekten coachte Pekor Kinder und Jugendliche in den unterschiedlichen Elementen der HipHop Kultur an Schulen und Jugendclubs bzw. für diverse gemeinnützige Vereine und Stiftungen.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

seit 2000 “Graffiti- Rap- und Beatbox-Künstler”
Seit 1999 steht Pekor mit seiner Kunst auf der Bühne und vor der Wand.
Er war auf vielen nationalen und internationalen Events unterwegs.
Eine kleine Auswahl finden Sie hier:

seit 2008 “Kulturelle Projekte”
Auch im Bereich “kultureller Austausch” ist Pekor aktiv gewesen.
Eine detailierte Ansicht finden Sie hier:

Katrin Marquardt Referenzen:

Bis 1994 District Management, für verschiedene Handelsunternehmen
1995-2003 Assistenz der Geschäftsführung – Ausschnitt Medienbeobachtung

Verantwortlich u.a. für Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

seit 2003 Selbstständige Finanzbuchhaltung für Klein- u. Mittelständische Unternehmen
seit 2003 Selbstständige Kommunikationsberaterin
Projektreferenzen:

Kommunikations-Konzept „Rafiki e.V.“ Hilfsprojekt für die Ausbildung Jugendlicher in Ukunda / Afrika (2003)

Konzeption & Organisation „Zukunftsforum Open Source“
Informationsforum zur Nutzung von Freier Software für den Mittelstand (2005)

Kommunikations-Konzept zu „Freeway“ – IT Entwicklungsprojekt für Jugendliche – im Rahmen der EU –EQUAL Förderung (2005)

Kommunikations-Konzept „Karrieregalerie“ – Alternative Berufsfindung für Jugendliche (2005)

Kommunikations-Konzept „Sozialbetriebe Dessau“ – 5 Projekte ein Ziel Hilfe zur Selbsthilfe benachteiligter Bevölkerungsschichten in Dessau – im Rahmen der EU –EQUAL Förderung (2005)

Businessplan & Coaching zur Existenzgründung „Kalukaba – 24 Stunden Kita mit Indoor-Erlebnis“ (2005)

Businessplan & Coching zur Existenzgründung „Relax Garden – Wellness am Wuhletal“ (2006)

EU Projekt URBAN II – der Stadt Dessau
Aufbau eines innerstädtischen Netzwerkes für Händler, Dienstleister & Gastronomen – CityNet – Konzeption und Umsetzung geeigneter Maßnahmen zur nachhaltigen Förderung der Urbanität (2006-2008)
Konzeptionen zur Belebung der Innenstadt unter Bürgerbeteiligung:
-Stadtfeste „Fühl Dich Frühling“; „50 Jahre Trabi“, „Dessau isst weiß“
-Konzeption & Redaktion eines Stadtmagazins „QVadis“
-Kommunikations-Konzept für „Model 50plus“

Kommunikations-Konzept für „ÄMM – Arzteverband für Manuelle Medizin“ (2007)

Finanzmanagement & Assistenz der GF für Jugend Hostelgruppe in Berlin (2007-2010)

Comments are closed.